Mit ZUKUNFTSBAUER gemeinsam Zukunft gestalten und dabei seinen eigenen Weg finden!

 ZUKUNFTSBAUER entwickelt  methodische Unterrichtsbausteine für verschiedene Schul- und Altersklassen, die sich zum Beispiel in Form des Schulfachs Arbeit, Wirtschaft und Technik oder im Rahmen der Studien- und Berufsvorbreitung schon heute ins Curriculum integrieren lassen und an die andere Initiativen aus der Bildungslandschaft, dem Leben der SchülerInnen oder der Arbeitswelt angedockt werden können.   

 

STUDIEN- UND BERUFSVORBEREITUNG FÜR DAS 21. JAHRHUNDERT

 

Ausgelöst durch die Entwicklung hin zu einer digitalisierten Wissensgesellschaft, erleben wir einen Zuwachs an Komplexität und Beschleunigung in allen Lebensbereichen. Dabei fordert uns vor allem der Wandel der Arbeitswelt akut heraus. Hier beobachten wir zunehmend eine Entkopplung des wichtigen gesellschaftlichen Grundpfeilers, der öffentlichen Schule, vom Sozial- und Arbeitsleben, was bei dem Einzelnen zu einer wachsenden Überforderung und vor allem zur Orientierungslosigkeit des Einzelnen und zur Unbestimmtheit seiner Rolle in der Gesellschaft führt.    

 

»I believe in a future where the point of education is not to prepare for another useless job, but for a life well lived.«

 

 

Wir wollen Schülern und Schülerinnen einen Raum geben, um eigene berufliche Zukünfte experimentell zu erforschen sowie die Möglichkeit, sich damit zu beschäftigen, in was für einer Welt sie in Zukunft leben wollen, welche Rolle sie dort einnehmen und was sie konkret heute schon dafür tun können, um sich ihrer Vision anzunähern. Wir wollen der zunehmenden Entkopplung der Schule vom Alltagsleben und Arbeitswelt entgegenwirken, indem wir anregen, weg vom starren Denken in Beruf und Studium hin zur Selbstbildung durch individuelles und kollektives Zukunftsdenken zu gehen.

 


ZUKUNFTSBAUER unterstützt Schulen  mit seinen Bausteinen bei der Umsetzung curricularer Empfehlungen. Beispiel Berlin: Im Bereich der Berufs- und Studienorientierung (BSO) 2010/2011 unterstützen wir das duale Lernen: “Duales Lernen verbindet Prozesse des theoretischen Lernens innerhalb der Schule mit beruflichen Aspekten aus der Arbeitswelt sowie praktische Erfahrungen wie Werkstattarbeit". Unsere Inhalte orientieren sich zudem an der UN-Dekade "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung", um die Prinzipien der Nachhaltigkeit durch Gestaltungskompetenz im Bildungssystem zu verankern.

GRUNDSCHULE

SPIELERISCHE ZUKÜNFTE

In Grundschulen sollen spielerisch Zukünfte entdeckt werden, um jungen Schülern Zukunftsthemen praktisch näher zu bringen als Vorbereitung auf die Sekundarstufe.

 

 

 

 

+ Interesse an Zukünften entwickeln 

+ Empathie und Kreativität fördern

+ Unterschiede erkennen

+ Und diese kritisch hinterfragen 

 

9. KLASSE

PERSÖNLICHE ZUKÜNFTE

Der Baustein dient der Integration in den "WAT Unterricht", um persönliche Zukünfte zu entdecken. Durch die Arbeit mit der individuellen Zukunftsbox, wird sich explizit der Lebenswegplanung des einzelnen Schülers gewidmet.

 

 

+ Zukunft der Arbeit

+ Wandel und Beschleunigung

+ Visionsentwicklung

+ Sci-Fi und alternative Zukünfte

+ Personal Future Canvas

11. KLASSE

NACHHALTIGE ZUKÜNFTE

ls Ergänzung zum Kurs "Studium und Beruf"  sollen praxisnahe Themen wie Nachhaltigkeit visionär erkundet und mit theoretischen Wissen  verknüpft werden. In praktischen Reallaboren werden eigene wünschenswerte Zukünfte gebaut und eigene Interessen experimentell erforscht.

 

+ Nachhaltiges Leben 

+ Globales Lernen, lokales Handeln

+ Erkunden & Experimentieren

+ Zukunftsentwürfe diskutieren

+ Reallabor Schule


ENTWICKELT UND GETESTEST MIT UNSEREN PARTNERN